Hebammen gibt’s nicht? Die blinden Flecken der österreichischen Gesundheitsreform

von Ursula Walch

Vor mir liegen die umfangreichen Presseunterlagen der Pressekonferenz zum Thema PHC (Primary Health Care).

“Die Rolle der Gesundheitsberufe in der Primärversorgung”
Ort: Presseclub Concordia / Bankgasse 8, 1010 Wien
Datum: Donnerstag, 26. Juni 2014

“Die Reform des österreichischen Gesundheitswesens sieht eine Neuordnung der gesundheitlichen Primärversorgung vor”, heißt es da. Ziemlich enttäuscht stelle ich fest, dass die Hebammen darin nicht vorkommen – als gäbe es uns nicht. Doch Primärversorgung ist für die Hebammen ganz spannend und wichtig – dementsprechend hart umkämpft ist das Thema. Und offensichtlich für uns Tabu.

Mag. Ursula Walch
Autorin
Projektleiterin
Hebamme
Dipl. Dolmetsch

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

“Gleich wird’s ein bischen weh tun” – Eine kritische Bestandsaufnahme zu den aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen

Die Redaktion der Gewerkschaftszeitung “express” hat einen sehr lesenswerten Sammelband zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen in Europa herausgegeben. Hier gibt es die Einleitung zum Download.

Der Sammelband ist für 8 Euro bei der Readaktion des “express” zu bestellen. Kontaktdaten hier: http://www.express-afp.info/kontakt.html Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Wir sind Gewerkschaft! – Organizing im Gesundheitssektor

wir_sind_pflegekrDas Schlagwort “Organizing” ist in die gewerkschaftliche Diskussion in Österreich eingezogen. Organizing meint Beteiligung und Mobilisierung rund um Themen der Beschäftigten. Organizing will gewerkschaftliche und betriebsrätliche Strukuren im Betrieb, in einem Konzern, in einer Branche stärken. Im September 2014 startet in Linz ein Organizing-Lehrgang im oberösterreichischen Gesundheitssektor.  Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung UNDOKumentiert Arbeitender eröffnet im ÖGB-Haus

eröffnung undok-anlaufstelleLohnarbeit von Migrant_innen ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere ist unsicher, schlecht bezahlt und oft gefährlich. Nun eröffnen Gewerkschaften und andere Interessenvertretungen gemeinsam mit NGOs, migrantischen Selbstorganisationen und antirassistischen Aktivist_innen in den Räumlichkeiten des ÖGB die UNDOK-Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesundheits-News

Geburtshilfe – quo vadis?

Das fragt man sich, wenn man einen Blick über die Grenze in unser Nachbarland wirft. Deutschlands freiberuflichen Hebammen wird das Leben schwer gemacht, viele von ihnen haben ihre Tätigkeit schon niedergelegt. Obwohl auch in Österreich die von den Krankenkassen gezahlten Honorare ein Hohn sind, haben österreichische Hebammen (noch) nicht mit horrenden Haftpflichtprämien zu kämpfen. In den vergangenen Monaten hatte sich in der BRD die Situation aber noch weiter zugespitzt, als nämlich der einzige Versicherer von Hebammenleistungen überhaupt das Aus für 2015 ankündigte. Daraufhin fanden in zahlreichen Städten Proteste und Demonstrationen statt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

Pflegemisere: Keine Lösungen in Sicht

Als Reaktion nach der Fernsehpressestunde von Bundesminister Stöger am 26.1.2014 erfolgte eine Anfrage an das Gesundheitsministerium zur Lösung der Pflegemisere. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund

“Transnational Care Meeting: Crisis and Resistance”, 17./18. 5.2014

transnat-careKommendes Wochenende veranstaltet die Blockupy Wien Plattform im Rahmen der Blockupy Aktionstage gegen die neoliberale Krisenpolitik der EU und ihren Institutionen das “Transnational Care Meeting: Crisis and Resistance”. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen solidarisch g'sund